Kanarische Inseln

Botanische Gärten auf Teneriffa

Jardín Botánico

Auf Teneriffa gibt es neben dem Teide und dem Loro-Park noch viele weitere Attraktionen. Für Naturliebhaber gibt es zwei Botanische Gärten auf der Insel. Einer ist der Jardín Botánico in Puerto de la Cruz. Der Park befindet sich im Südosten der Stadt und ist täglich von 9-18Uhr geöffnet. Zu sehen gibt es viele tropische Pflanzen, die ihre Heimat im tropischen Regenwald Süd- und Mittelamerikas haben. Diese wurden im 18. Jahrhundert bei ihrem Transport nach Europa auf Teneriffa "zwischengelagert" und aklimatisiert. So ist auch das hohe Alter des Parks zu erklären. Seit 1788 soll er existieren. Einige der pflanzen vermehrten sich und blieben so hier. Die ältesten noch heute zu besichtigenden Exemplare stammen noch aus dieser Zeit.

kanaren, botanischer garten, pflanzen
Exotische Gewächse

La Orotava

Bei der Hijuela del Botanico handelt es sich nicht um einen wirklich eigenständigen Botanischen Garten, vielmehr ist es eine Außenstelle des Botanischen Gartens von Puerto de la Cruz. Aber auch hier wird dem Besucher einiges geboten. Riesige tropische Pflanzen in besonders schöner Art und Weise zusammengestellt und gepflanzt erzeugen im Park eine atemberaubende Atmosphäre. Zu jeder Jahres- oder Tageszeit blüht etwas. Viele der Gewächse kann man nur hier auf europäischem Boden sehen. Hier kann man auch als Nichtbotaniker die Ruhe genießen und wirkliche Erholung im Urlaub erleben.

Jardín de Aclimatión de la Orotava
Instituto Canario
de Investigaciones Agrarias
C/. Retama 2
38400 Puerto de la Cruz
Tel. 922 38 35 72